Oranienbaum

Ensemble aus Stadt, Schloss und Park

Radwanderwege

Viele Radwanderwege kreuzen unsere Region. Das Radnetz wurde in den letzten Jahren ausgebaut und erneuert. So ist es oft möglich, komfortabel und auf guten asphaltierten Wegen die Region zu erkunden und die einzigartigen Naturschauspiele sowie die geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten zu bewundern.  Da unsere Region schon seit sehr langer Zeit dem Fahrrad verbunden ist und als wichtiges Fortbewegungsmittel galt, können Sie auch von einem guten Service rund um das Rad ausgehen. Sie finden hier in der Nähe bestimmt den richtigen Support für Ihr Rad.

Lesen Sie weiter, welche Radwanderwege Sie bei uns finden.

R1

Radwanderweg R1

Der R1 führt von der französischen Atlantikküste über Belgien, die Nie­derlande und Deutschland weiter durch Polen, Litauen, Lettland und Estland bis nach St. Petersburg – ist also ein Radweg quer durch den europäischen Kontinent. Der R1 ist insgesamt etwa 3.834 km lang. Auf 970 km verläuft er durch die fünf deutschen Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin. In Sachsen-Anhalt sind etwa 275 km zurückzulegen: vom Harz über Staßfurt, Bernburg, Dessau und der Lutherstadt Wittenberg in Rich­tung Fläming. Von Dessau aus verläuft der R1 durch das Gartenreich Dessau-Wörlitz und damit durch das Biosphärenreservat Mittelelbe vorbei am renaturierten Braunkohletagebau Gremminer See mit der Baggerstadt Ferropolis über die Elbbrücke nach Wittenberg.

Nähere Informationen

Elberadweg (R2)

Bild Elberadweg R2Der R2 oder Elberadweg führt entlang der Elbe. Diese ist Deutsch­lands größter Strom mit weitgehend naturbelassenem Verlauf, schiff­bar aber nicht reguliert und kanalisiert. Im mittleren Teil der Elbe gibt es noch große Auengebiete mit ausgedehnten Überschwemmungszo­nen. Das Hauptstück zwischen Hamburg und Dresden ist die meistbe­fahrene Radroute in Deutschland. Der kurze Abschnitt von Dessau bis Wittenberg gehört zu den spannendsten Abschnitten des Elberadwe­ges. Weltkulturerbestätten reihen sich aneinander wie die Perlen einer Kette. Der Radweg verläuft von Dessau aus mitten durch das Garten­reich Dessau-Wörlitz mit seinen Schlössern und Landschaftsparks, wie Georgium, Luisium und den Wörlitzer Anlagen. Von hier aus in Rich­tung Wittenberg gibt es die nordelbische Hauptroute und eine südelbi­­sche Nebenroute.

Nähere Informationen

D-Route 03

Diese D-Route verläuft komplett auf dem deutschen Abschnitt des Europaradwegs R1

Die Route D10

verläuft im Stadtgebiet komplett auf dem Elberadweg.

Der Fernradweg D11

- Ostsee-Österreich - ist eine der großen Nord-Süd-Durchquerungen Deutschlands, von Rostock über die mecklen­burgische Seenplatte und Brandenburg nach Berlin und weiter über Dessau, Jena, Hof, Bayreuth, Nürnberg, München und Rosenheim nach Salzburg. Sein Verlauf ist im Stadtgebiet identisch mit dem D10.

Gartenreichtour Fürst Franz

Bild Oranjeroute

Die Gartenreichtour Fürst Franz ist nach Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau (1740-1817) benannt. Die insgesamt etwa 74 km lange, wichtigste und wohl bekannteste regionale Radroute führt durch die einzigartige Elbauenlandschaft und verbindet die Schlösser und Parkanlagen im Gartenreich Dessau-Wörlitz auf einem Rundkurs von Mosigkau nach Großkühnau, durch den Kühnauer Park mit Wein­bergschlösschen zum Schloss und Park Georgium, über die Jagd­brücke an der Mulde, durch den Sieglitzer Park und durch die Elbauen zu den Wörlitzer Anlagen, über Oranienbaum weiter bis zur Biberfrei­anlage und dem Informationszentrum "Auenhaus" nach Mildensee, durch die Muldeauen und die Mosigkauer Heide zurück nach Mosig­kau. Sie liegt abseits des normalen Verkehrs. Durch die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten und den Verlauf im Biosphärenreservat Mittelelbe besitzt die Gartenreichtour einen besonders hohen Erlebniswert und überregionale Bedeutung.

Karte und detaillierte Informationen

Oranjeroute

Bild Oranier Rad Route

Über 2.500 Kilometer von Amsterdam durch Nord- und Mitteldeutsch­land und wieder zurück nach Amsterdam bewegt man sich auf den majestätischen Spuren einer Erlebnisroute, der Oranierroute, die sich der Geschichte und Gegenwart des mächtigen Fürstengeschlechts der Oranier widmet. Das Haus Oranien-Nassau ist eines der ältesten Für­stengeschlechter Europas. Im Stadtgebiet verläuft die Oranierroute von Dessau kommend entlang des Elberadweges bis Wörlitz, folgt dann dem Fürst-Franz-Weg bis Oranienbaum und verlässt das Stadtgebiet im Südosten entlang des Europaradweges R1.

Karte und Informationen in Niederländisch

  • Über den Author:
    Bitte ein Bild einfügen!

    Stadtinformation Oranienbaum

    Die IG Stadtinfo möchte die Stadt Oranienbaum touristisch fördern und die Stadtinformation Oranienbaum erhalten, zum Beispiel als Ansprechpartner für Besucher und auch für Einwohner der Stadt.

    Mitglied im Tourismusverband Anhalt-Dessau-Wittenberg

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf dieser Seite und hoffen, daß Sie inreressiert weiterblättern werden.

    H. Ziemann
    Schlossstr. 17
    06785 Oranienbaum

    Tel.: (034904) 22520
    Fax: (034904) 22521

Zugehörige Artikel

Schlossstrasse 17

06785 Oranienbaum

+49(0)34904-22520